Login

Ferienhäuser in Livo & Ferienwohnungen in Livo

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Urlaubsjahr 2017! 
  • Comer See | Aussichten zum Träumen
    Ab EUR 360

  • Bellagio | Bester Ferienort Italien​
    Ab EUR 575

  • Die Besten in Italien
    Ab EUR 250

  • Italien | Urlaub mit eigenem Pool
    Ab EUR 490

  • Rom | Bester Ferienort Italien
    Ab EUR 440

  • Italien | Lebe lieber außergewöhnlich
    Ab EUR 420

  • Italien | Urlaub auf dem Landgut
    Ab EUR 409

  • Rom | Citytrip ins Centro Storico
    Ab EUR 445

http://www.atraveo.at//livo
Link zum Kopieren
Kartenausschnitt wurde verändert.
Automatisch nachladen
Warum werden eventuell nicht alle Angebote angezeigt? 
map

Bewertungen unserer Kunden

4,5 von 5 (4 Kundenbewertungen)
1 Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Livo wurden von 4 Kunden mit durchschnittlich 4,5 von 5 Häuschen bewertet.

Ortsbewertungen

Gesamtbewertung zu Livo

5,0 von 5 (4 Kundenbewertungen)
Diesen Ort bewerten

Das schrieben Ferienhauskunden über Livo 

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 11.01.2017

    „Livo ist ein schönes Dörfchen in dem man das Nötigste kaufen kann. In der Pizzeria Sant Anna kann man gut, lecker und günstig essen. Die Einwohner von Livo sind sehr freundlich, hilfsbereit und kinderlieb.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 1148954 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 17.08.2016, Reisezeitraum: Juli 2016

    „Livo: schönes Dorf mit seinen engen Gassen und die Häuser (fast alle der 18 / 19.), eine schöne Pizzeria mit kleinem Wasserfall neben der Terrasse. sSoirée mit Animationen und Musik. Wirklich ein schöner Ort. Für viele Wanderwege und viele schöne Plätze Wanderer.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 1148954 abgegeben. Die Ortsbewertung wurde maschinell aus dem Französischen übersetzt. Zur Originalsprache

  • 5,0 von 5
    atraveo-Kunde Klaus Jürgen Becker schrieb
    am 12.08.2016, Reisezeitraum: Juli 2016

    „Livo ist ein altes, kleines Dorf. Fast alle Häuser sind sehr alt. Etwa 50% der Häuser sind verfallen und nicht bewohnt, etwa 50% der Häuser sind renoviert. Von der Anmutung her wäre Livo auch ein Ort für eine mittelalterliche Filmkulisse. Die engen Gassen sorgen dafür, dass es auch bei großer Hitze kühl bleibt. Der Ort ist ideal, wenn man Ruhe und Abgeschiedenheit in der Natur fernab vom Touristenrummel sucht. Etwa 50% der anderen Touristen in dem Ort sind Deutsche. Der Ort strahlt eine mittelalterliche Wildromantik aus. Es gibt am Ort nur ein einziges Café, gleichzeitig Pizzeria, malerisch an einem Bach gelegen. Der Cappuccino dort ist sehr gut, die Preise sind für Touristenverhältnisse günstig. Noch günstiger speist man allerdings in den Cantinas in Dosso de Liro oder in Peglio, zwei Nachbarorte, zu denen man zu Fuß laufen kann.
    Genial sind die Wanderwege von denen ich folgende empfehlen kann:
    - Von Livo aus den Höhenweg entlang Richtung Nordosten zu den Wasserfällen. Diese Strecke könnte man auch mit einem Auto (am besten mit einem schmalen Geländewagen) fahren. Glücklicherweise fahren hier nur selten Autos entlang. An den Wasserfällen befinden sich Gauben, in denen man baden kann und ein kleines Café mit gutem Cappuccino (die Wartezeit auf das Essen dort ist allerdings sehr lang) - einfache Tour ca. 1 Stunde.
    - Von Livo aus den Rundweg um den kleinen Hausberg herum beginnend am Ortsanfang Richtung Südwesten herum gehen. Malerische Aussicht auf den Comer See. Dauer: Ebenfalls eine Stunde.
    - Von Livo aus Richtung Dosso del Liro durch den Wald. Dieser Weg ist nicht leicht zu finden, am besten fragt man Einheimische, doch er lohnt sich. Ein sehr schmaler, aber malerischer Weg einen Waldhang entlang, üppige Vegetation, Trittsicherheit erforderlich. Sehr nette Cantina mit hervorragender Käseplatte. Von dort aus weiter der Autostrada nach Süden folgend und im Bogen zurück nach Livo.
    - Von der Ortsmitte Livo aus den schmalen Pfad Richtung Domaso gehen. Dieser Weg geht relativ steil bergab, aber da die Steine in den Weg gemauert sind gute Trittsicherheit. Ein sehr schöner Weg. Wir sind regelmäßig zum Zeitung holen gegangen (Deutsche Zeitung in reicher Auswahl gibt es in einem schicken Café mit Seeblick). Der Aufstieg erfordert eine gute Kondition.
    Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Livo keine. Dafür fährt man mit dem Auto nach Gravedona und biegt dann in Gravedona rechts ab. Ein großer Supermarkt in Gravedona bietet sehr gute Qualität und Auswahl zu sehr günstigen Preisen, meist billiger als in Deutschland. Besonders empfehlenswert: Italienischer Käse - sehr gute Qualität für unter 10 € pro Kilo.
    Ein idealer Urlaubsort, wenn man sich von de Zivilisation und der Sommerhitze zurück ziehen und abschalten möchte. Wir haben auch viele Mountainbiker gesehen für die diese Gegend ideal ist. Wichtig: Regenklamotten und gutes Schuhwerk mitnehmen, wir hatten 1 Regentag pro Woche, was uns aber nicht weiter gestört hat.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 884967 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde bewertete folgendermaßen
    am 01.03.2015

    sehr empfehlenswert

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 884967 abgegeben.


So beschrieben Ferienhausvermieter Livo

Gravedona
Traditionsreiches, hübsches Städtchen (ca. 2800 Einwohner) am nördlichen Westufer des Comer Sees mit ausgesprochen schönem Panorama. Der Blick schweift zum Monte Legnone (2609 m) und über den ganzen mittleren See bis zur Halbinsel von Bellágio. Im Mittelalter war Gravedona freie Republik, begünstigt durch die von See und hohen Bergrücken geschützte Lage, ...
mehr anzeigen
und bekannt für seine Goldschmieden. Noch heute zeugen beachtliche romanische Kirchlein von den alten Glanzzeiten. Die kleine Altstadt mit ihren engen Gassen und der schönen Uferpromenade hat Flair und lädt zum Bummeln ein. Schiffsanleger mit regelmäßigen Verbindungen zu den Orten des Comer Sees (Linienschiffe, Tragflügelboote). Am südlichen Ortsende Tennisanlage (3 Allwetterplätze mit Flutlicht), ein hübscher Naturstrand unter Bäumen und das Freibad (ca. Anfang Juni - September) mit Kinderbecken, Liegewiese, Bar. Von hier hübscher Uferweg (auch Fahrradweg) bis nach Dongo (4 km). Westlich von Gravedona das Liro-Tal, an dessen grünen Hängen ein paar Dörfer durch ihre dominierende Lage hoch über dem See bestechen. Hier findet man auch die typischen ‘crotti’, meist urige Gartenlokale mit einfacher lokaler Küche. Anspruchsvolle Bergtouren suchen Bergsteiger im oberen Liro-Tal durch weitgehend ursprüngliche, hochalpine Landschaft, auf alten Schmugglerpfaden vorbei an Almen und einzelnen Berghütten zum Grenzkamm (durchweg über 2000 m hoch) zwischen Italien und dem Tessin.

Consiglio di Rumo , der kleine, unscheinbare Nachbarort von Gravedona wirkt eher wie ein Ortsteil von diesem, da auch die Bebauung nahtlos ineinander übergeht. Ortsmitte Gravedona 1 km. Hübsch die am Berg gelegenen Ortsteile Taiana, Alborescia und Brenzio, jeweils mit wunderbarem Panorama.

Peglio ist ein kleines Dorf (650 m) oberhalb von Gravedona (6,5 km). Grandioses Panorama über den ganzen oberen und mittleren Comer See. Im Ort kleines Geschäft und Restaurants, weitere in Gravedona. Etwa 250 m außerhalb die sehenswerte Kirche San Eusebio aus dem Jahre 1607 mit Glockenturm und Verzierungen flämischer Maler sowie einer restaurierten Orgel der Orgelbauer Antegnati.
Der Weiler
Naro (700 m), hoch über Gravedona an den Hängen des Berges Sasso Pelo, liegt im lichten Laubwald und besteht ausschließlich aus Rustici (Natursteinhäuser), heute alles Zweitwohnungen, nur ein einziges Haus ist dauerbewohnt. Wanderungen auf nicht markierten Pfaden. Zufahrt 1,8 km ab Peglio auf schmalem, befestigtem Sträßchen ohne Steigung, die letzten ca. 200 m im Dorf mit Steigung auf befestigter Natursteinfahrbahn.

Bodone (1115 m) liegt hoch über Peglio (5 km) und Gravedona (12 km, ca. 30 Minuten Fahrzeit) auf einer nach Süden exponierten Bergnase unterhalb des Monte Duria (2264 m). Bodone ist eine ehemalige Maiensäss-Siedlung. Die alten Rustici werden heute alle als Zweitwohnung genutzt. Im Früh- und Spätsommer weiden hier aber immer noch die Kühe frei zwischen den Häusern. Zufahrt ab Peglio (hier Geschäft und Restaurant) auf schmalem, asphaltiertem Bergsträßchen, doch der Weg lohnt. Bodone ist Ausgangspunkt für anspruchsvolle Wandermöglichkeiten, bietet aber vor allem ein fantastisches Panorama über den Comer See, seine Berge und hinein ins untere Veltlin.
weniger anzeigen
Quelle: Inter Chalet Ferienhaus-Gesellschaft mbH

Familienferien oder Aktivurlaub im Ferienhaus am Comer See verbringen

Comer See | Der Comer See liegt am Südrand der Alpen und gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen im Norden Italiens. Besonders die landschaftliche Vielfalt zwischen Bergen und Wasser und die zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten für Gäste jeden Alters locken viele Urlauber in die sehenswerten kleinen Orte rund um den See. Aufgrund des mediterrane Klimas, das hier herrscht, sind die Ränder des Gewässers mit zahlreichen exotischen Pflanzen bewachsen und bereits im späten Frühjahr ist das Baden möglich. Ein Ferienhaus am Comer See ist zudem ein toller Ausgangspunkt, um die kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Nähe zu besuchen.

Ein Ferienhaus für Aktivurlaub am Comer See

Die natürlichen Gegebenheiten am Comer See sind ideal für den Wassersport. Besonders am nördlichen Seeufer kommt an den meisten Tagen des Jahres gegen die Mittagszeit Wind auf. Dieser thermische Südwind, der von den Einheimischen Breva genannt wird, ist vor allem bei Seglern und Windsurfern sehr beliebt. Besonders in den Sommermonaten besuchen auch Kitesurfer oder Badegäste an den See. Rund um den Comer See verlaufen zudem zahlreiche Radwege, die sich in ihrem Anspruch stark unterscheiden. Auf fast 500 km gibt es flache, gut ausgebaute Touren, die besonders für Familien mit Kindern geeignet sind. Die starken Steigungen der Berghänge rund um den See machen Como als Ziel für Mountainbiker interessant. Auch Wanderfreunde finden an den Oberitalienischen Seen viele interessante und idyllische Strecken. Sportler, die für den Urlaub ein Ferienhaus am Comer See mieten, haben dort zudem ausreichend Platz für Fahrräder, Wanderstöcke und anderes Equipment.

Appartements für Familien am Comer See

Der Comer See ist auch bei Familien ein beliebtes Urlaubsziel. In der Ferienwohnung am Seeufer oder im Appartement in einem der kleinen Urlaubsorte gibt es genügend Platz für alle Familienmitglieder. Auch Haustiere können hierher mitgebracht werden. Von der Ferienwohnung aus können Eltern mit ihren Kindern den beliebten Hochseilgarten, den Jungle Raider Park in Margno, besuchen. Auch die Burg von Vezio und die dort ansässige Falknerei sind ein beliebtes Ausflugsziel. Familien, die ein Appartement oder eine Ferienwohnung am Comer See buchen, können gemeinsam ereignisreiche Stunden im Safari-Park Pompia und im dazu gehörigen Freizeitpark verbringen.

Ansicht:
  • Objekt-Nr. 1148954
    ab EUR 65
    für 1 Woche

    Livo, Comer See (Nordufer Comer See)

    Ferienwohnung für max. 2 Erwachsene + 2 Kinder

    Ca. 40 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Sat.-TV, Sandstrand ca. 5 km,
    5,0 von 5
    2 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 884967
    ab EUR 462
    für 1 Woche

    Livo, Comer See (Nordufer Comer See)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 55 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Sat.-TV, Waschmaschine, Strand ca. 7 km,
    4,0 von 5
    2 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 842652
    ab EUR 340
    für 1 Woche

    Livo, Comer See (Nordufer Comer See)

    Ferienwohnung für max. 6 Personen

    Ca. 60 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Sat.-TV, Internet, WLAN, Waschmaschine, Spülmaschine, Strand ca. 6 km
  • Objekt-Nr. 739183
    ab EUR 560
    für 1 Woche

    Livo, Comer See (Nordufer Comer See)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    1 Schlafzimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage)
  • Objekt-Nr. 355284
    ab EUR 273
    für 1 Woche

    Livo, Comer See (Nordufer Comer See)

    Ferienhaus für max. 5 Personen

    Ca. 60 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 3), Sat.-TV, Waschmaschine, Strand ca. 8,5 km
CgoJCQkJPGltZyBoZWlnaHQ9IjEiIHdpZHRoPSIxIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXN0eWxlOm5vbmU7IiBhbHQ9IiIgc3JjPSIvL2dvb2dsZWFkcy5nLmRvdWJsZWNsaWNrLm5ldC9wYWdlYWQvdmlld3Rocm91Z2hjb252ZXJzaW9uLzEwMzc3MzQ2MDUvP3ZhbHVlPTAmYW1wO2d1aWQ9T04mYW1wO3NjcmlwdD0wJmRhdGE9cGFnZUlkJTNEc2VhcmNoUmVzdWx0cyUzQnRyYXZlbENvdW50cnlJZCUzRElUJTNCbGFuZ3VhZ2UlM0RkZSIgLz4KCgkJCQk8c2NyaXB0IHR5cGU9InRleHQvamF2YXNjcmlwdCI+CgkJCQkJaWYgKHR5cGVvZiBBVEl0YWcgIT0gJ3VuZGVmaW5lZCcpIHsKCQkJCQkJQVRJdGFnLnBhZ2Uuc2V0KHsibmFtZSI6InNlYXJjaFJlc3VsdHMiLCJsZXZlbDIiOjF9KTsKCQkJCQkJQVRJdGFnLmRpc3BhdGNoKCk7CgkJCQkJfQoJCQkJPC9zY3JpcHQ+