Ferienhäuser in Rodi Milici & Ferienwohnungen in Rodi Milici

  • Sizilien | Im Schatten des Ätna
    Ab EUR 299

  • Sizilien | ​Abkühlung im eigenen Pool
    Ab EUR 529

  • Pantelleria | Urlaub im Dammuso
    Ab EUR 250

  • Sizillien | Strandnah gelegene Ferienhäuser
    Ab EUR 325

  • Liparische Inseln | Vulkaninseln
    Ab EUR 320

  • Italien | Bis zu 30 % sparen
    Ab EUR 350

  • Rom | Bester Ferienort Italien
    Ab EUR 350

  • Italien | Lebe lieber außergewöhnlich
    Ab EUR 446

http://www.atraveo.at/rodi milici
Link zum Kopieren
Kartenausschnitt wurde verändert.
Automatisch nachladen
Warum werden eventuell nicht alle Angebote angezeigt? 
map

Vom Tempel an den Strand

Sizilien | Die italienische Mittelmeerinsel Sizilien bietet nicht nur Sommer, Sonne und tolle Strände sondern auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten. Ein absolutes Muss bei einem Sizilienurlaub sind beispielsweise die zahlreichen Zeugnisse der Geschichte, die sich auf der Insel finden lassen. So beispielsweise das weltberühmte Tal der Tempel bei Agrigent, deren Gemäuer über 2500 Jahre alt sind und von der griechischen Besiedlung der Insel in antiker Zeit zeugen. Die griechischen Kolonien im heutigen Italien erstreckten sich einst nicht nur auf Sizilien sondern über ganz Süditalien, wo die Stadt Neapel ihre griechischen Wurzeln heute noch im Namen trägt („nea polis“ bedeutet nichts anderes als „neue Stadt“). Daneben sind auch andere gut erhaltene Reste antiker Bauten auf Sizilien, zum Beispiel bei Syrakus oder Catania, äußerst sehenswert.

Wer nach dem Erkunden der Antike eine kühle Erfrischung braucht, dem bieten die rund 1000 Küstenkilometer der Insel zahlreiche Bademöglichkeiten. Während der Norden und der Osten meist von steil aus dem Meer aufragenden Felsen und Klippen, zwischen denen sich malerische Badebuchten finden, geprägt ist, ist der Südwesten meist flacher und durch längere wunderschöne Strandabschnitte geprägt.

Neben Tempeln und Stränden bietet Sizilien aber noch eine Menge mehr. Erkunden Sie beispielsweise die vielen interessanten größeren und kleineren Städte, wie Palermo, Ragusa, Trapani oder Taormina. Oder unternehmen Sie Bootstouren zu den vor Sizilien liegenden Inselgruppen der Liparischen und Ägadischen Inseln oder in den nahen Inselstaat Malta.

atraveo bietet Ihnen auf Sizilien eine Auswahl von über 2.800 Ferienhäusern und -wohnungen an. Zu den beliebtesten Orten für einen schönen Ferienhausurlaub gehören unter anderem Gioiosa Marea, Sciacca, Scicli, Giardini Naxos, Trappeto und Marina di Modica.

Tanz auf dem Vulkan

Sizilien ist nicht nur die größte Insel im Mittelmeer, sie beherbergt auch den höchsten und aktivsten Vulkan Europas – den Ätna, den Sie bei einem Urlaub auf Sizilien hautnah erleben können. Viele geführte Wandertouren führen vorbei an Gipfelkratern, Lavafeldern und Stellen, an denen immer wieder Lava ausbricht. Diese spannende Tour dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Gewandert wird in der Regel ab Mitte Mai bis Ende Oktober. Aber Vorsicht ist geboten: Es handelt sich bei dem Ätna immerhin nach wie vor um einen aktiven Vulkan. Informieren Sie sich also am besten vor Ort in einer der vielen Informationsstellen über aktuelle Gefahren und sichere Möglichkeiten der Erkundung.

Wer noch mehr vulkanische Aktivität erleben möchte, wird bei geführten Touren auf den beiden  Vulkaninseln Vulcano und Stromboli vor der Nordküste von Sizilien voll auf seine Kosten kommen. Insbesondere der sehr aktive Stromboli bietet eine Menge Spektakel – sind hier doch minütlich bis stündlich Eruptionen von rot glühender Lava zu beobachten. Beide Inseln gehören zu der Inselgruppe der Äolischen Inseln und sind über regelmäßige Schiffsverbindungen von Messina und Milazzo aus erreichbar.

Und wenn Sie so richtig auf den Vulkan-Geschmack gekommen sind, dann machen Sie sich doch auf den Weg aufs Festland und erkunden mit dem Vesuv in der Bucht von Neapel gleich den nächsten berühmten Vulkan. Dieser ist zwar nicht so aktiv wie die Vulkane auf Sizilien – aber erloschen ist auch er nicht und man rätselt aktuell intensiv darüber, wann er wieder ausbrechen könnte. Welche Folgen ein Ausbruch haben kann, können Sie nahe des Vesuvs in den berühmten Ruinen der römischen Städte Pompeji und Herculaneum entdecken, die beim großen Ausbruch im Jahre 79 nach Christus von den Lavamassen verschüttet wurden. Ein Besuch des Vesuvs bietet sich vor allem im Rahmen der Hin- oder Rückfahrt vom Ferienhausurlaub auf Sizilien an. Fähren verkehren beispielsweise regelmäßig zwischen Neapel oder Salerno und den sizilianischen Häfen von Palermo und Catania.
 

Bewertungen unserer Kunden

5,0 von 5 (3 Kundenbewertungen)
1 Die Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Rodi Milici wurden von 3 Kunden mit durchschnittlich 5,0 von 5 Häuschen bewertet.

Ortsbewertungen

Gesamtbewertung zu Rodi Milici

5,0 von 5 (2 Kundenbewertungen)
Diesen Ort bewerten

Das schrieben Ferienhauskunden über Rodi Milici 

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 12.08.2014, Reisezeitraum: Juli 2014

    „Der kleine Ort mit ca. 1.800 sehr freundlichen und hilfsbereiten Einwohnern bietet mit Supermarkt, Tankstelle, Apotheke und ein paar sehr netten Restaurants alles, was man so zum Leben braucht.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 475953 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    atraveo-Kunde Familie Menéndez schrieb
    am 01.08.2013

    „- zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten (alles in Kürze fußläufig zu erreichen)
    - zahlreiche Lokale mit guter Gastronomie
    - Post, Bank, Tankstelle im Ort
    - viele Sehenswürdigkeiten in der Nähe
    - ruhiger, sauberer Sandstrand mit kristallklarem Wasser in 10 Autominuten
    - sehr sicherer Ort“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 475953 abgegeben.


So beschrieben Ferienhausvermieter Rodi Milici

Rodi Milici - Ihr Ferienort

Über die Piazza von Rodi Milici (3.200 Einwohner) wacht kein imposanter Dom und auch kein antiker Tempel wartet auf Besucher. Aber es gibt in Rodi drei verschiedene Kirchen, obwohl in keinem Reiseführer erwähnt, sind sie auf typisch ländliche Art charmant und sehenswert.
Chiesa Immacolata in ...
mehr anzeigen
Rodi Milici Chiesa San Filippo in Rodi Milici Chiesa Immacolata mit Marienstatue in Rodi Milici
Aber der Kirchen wegen kommen unsere Gäste nicht nach Rodi Milici. Auch lebt es nicht vom Tourismus. Sie finden hier nicht an jeder Ecke einen Souvenir-Shop oder eine Luxusboutique mit ebensolchen Preisen.

Rodi bietet Ihnen viel mehr!

Es ist ein gewachsenes, traditionelles, lebendiges sizilianisches Dorf. In den Wintermonaten stehen Sie nicht vor verschlossenen Geschäften und Restauranttüren - und die Gehwege sind nicht „hochgeklappt“. Sie erleben sizilianischen Alltag pur und das 365 Tage im Jahr.
Besuch im Dorf Rodi Milici – Entspannter Urlaub in Italiens Süden
von Stefan Brams
In Rodi Milici kommen die Touristen noch mitten im sizilianischen Alltag an. Hier dreht sich die Welt nicht allein um sie. Gut so!
Die Zeit ist in Rodi Milici fest in kirchlicher Hand. Pünktlich, jede Viertelstunde, durchdringen die Glocken der ockerfarbenen, verschlossen wirkenden Chiesa dell’Immacolata den kleinen sizilianischen Ort. Hellere Schläge künden von den vollen Stunden, je ein dunklerer ertönt für das jeweilige Viertel. 24 Stunden am Tag. Zuverlässig. Jede eigene Zeitmessung wird überflüssig für die 2.200 Bewohner des Doppelortes Rodi Milici und die Touristen, die hier abseits der üblichen sizilianischen Ferienorte in angenehm geringer Zahl Urlaub machen.

Urlaub inmitten eines intakten Dorfes im Nordosten Siziliens in der Provinz Messina. Urlaub nur eine Viertelstunde vom Golfo di Tindari mit seinen schönen Sandstränden entfernt. Urlaub in einer sanften Hügellandschaft. Urlaub unter der Dorfbevölkerung, inmitten des Alltags der Einheimischen. Genau das macht den Reiz dieses reizarmen, aber intakten Dorfes aus – hier dreht sich das Leben noch um die Menschen, die hier zu Hause sind, und nicht um die paar Touristen, die eben auch da sind. Was für ein Kontrast zu den künstlichen Ferienorten am Meer, die nur für die Touristen erschaffen wurden – und nur in den Hauptferienmonaten Juli und August zum Leben erwachen, um danach wieder in einen Tiefschlaf zu versinken, der sie nicht schöner macht. Anders Rodi Milici. Hier hat das Leben einen sehr angenehmen, ruhigen Rhythmus. Und das das ganze Jahr über.

Zwei Hauptplätze gibt es. Die Piazza dell’Immacolata an der gleichnamigen Kirche, benannt nach der Ortsheiligen, die Rodi Milici vor den Unbilden des Lebens bewahren soll, ist eher ruhig. Hier findet sich auch eine von vier gut sortierten Schlachtereien, in der nicht nur eingekauft, sondern auch viel getratscht und gelacht wird. Arbeiter schauen rein, lassen sich flugs Panini mit Schinken oder Wurst belegen, während draußen der Wagen mit laufendem Motor wartet.
Unaufdringlich freundliche Einheimische
Unweit des Platzes lässt ein kleiner, aber gut sortierter Supermarkt nur wenig Wünsche offen. An der Kasse fragt die zierliche alte Dame sogleich, ob man wohl Franzose sei. Sie spräche auch französisch, betont sie. Und scheint es gerne mal wieder anwenden zu wollen. Bei der Auskunft, man spreche nur deutsch, muss sie leider passen, hilft aber trotzdem gerne weiter und lächelt ihr zartes, freundliches Lächeln. Und eine andere Dame, nicht mehr die Jüngste, packt einem schon mal den Einkauf in die obligatorische Busta (Plastiktüte), weil sie eh gerade auf ein Schwätzchen an der Kasse steht, und dann kann man ja auch gleich mal mit anpacken.

Unaufdringlich freundlich sind sie hier, den Fremden zugewandt, es wird gegrüßt, gewunken, als kenne man sich schon länger, und nach wenigen Tagen stellt sich das Gefühl ein, dazuzugehören in diesem so normalen Ort mit seinen drei Kirchen. Das “Buona sera!” wird mittlerweile durch das lockere “Salve!” abgelöst. Man kennt sich. Und trifft sich nach der Siesta – die wird zwischen etwa 13.30 und 17.30 Uhr noch sehr strikt eingehalten – auf dem zweiten Platz des Ortes, der eigentlich der erste ist. Denn die Piazza Martino ist die Lebensader der Gemeinde, obwohl hier keine Kirche steht. Hier stoppt man kurz für einen Caffè, einen Aperitivo oder einen Happen in der Bar “Rhodis”, dem Nachrichten-Umschlagsplatz inklusive guter Pizzeria und Restaurant sowie vorzüglichem Eis und Törtchen.

Aber auch an der Tankstelle von Pino “Maresciallo”, die direkt am Bürgersteig liegt, treffen sich vor allem die Männer zum abendlichen Tratsch. Die Bank, Apotheke, Bushaltestelle, Tabak- und Blumenladen befinden sich gleich nebenan. Überhaupt ist Rodi ein Ort der kurzen Wege. Und gleich ums Eck an der mit Palmen bestandenen kleinen Promenade liegt auch das schöne, offenkundig erst kürzlich aufgehübschte rote Rathaus, das sehr südamerikanisch wirkt. Und mitten auf der Straße erinnert ein großer Engel samt Schwert an die Kriegstoten aus Rodi.
An der Promenade gibt’s eine weitere Bar, für das jüngere Publikum, zwei weitere Restaurants – von denen Santinos Borgo Antico (köstlich die Involtini di Pesce Spada) sehr zu empfehlen ist. Wer samstags dort oder auch in den anderen Gasthäusern essen will, muss frühzeitig reservieren. Denn es ist schwer angesagt, in Rodi essen zu gehen, selbst aus den Nachbargemeinden kommen die Gäste, um das Dorfleben pur zu genießen.

Wer dabei sein möchte, findet Unterkunft in liebevoll hergerichteten kleinen Landhäusern und Appartements mitten im Ort oder etwas oberhalb am Rand des Dorfes. Vor allem von den kleinen, zum Teil 150 Jahre alten Häuschen am Ortsrand, die Familie Hornek ausgebaut hat, hat man nicht nur einen schönen Blick auf Rodi, sondern auch auf die umliegenden Berge und das nicht ferne Meer.

Wer hier oben im naturbelassenen Garten unterm wuchtigen Feigenbaum beim Gläschen Nero d’Avola sitzt und die Glockenschläge der Immaculata leise mitzählt, fühlt sich wahrlich dem Himmel ganz nah. Kein Wunder in diesem Dorf, in dem die Kirche die Zeit noch fest in der Hand hat.
Schlemmen „a la siciliana“

Die örtliche Gastronomie profitiert vom Tourismus und ist mittlerweile weithin für ihre unverfälschte sizilianische Küche bekannt. Selbst die Einheimischen aus der weiteren Umgebung kommen an den Wochenenden nach Rodi, um gut zu speisen.
Alle vier Ristoranti haben großen Zulauf. Am Wochenende sollte man deshalb einen Tisch reservieren lassen.
Wenn Sie also genussvoll und vor allem noch preiswert „a la siciliana“ schlemmen möchten, ist Rodi Milici ein Geheimtipp!
Gastfreundschaft der Dorfbewohner

Viele unserer Gäste betonen immer wieder die natürliche und echte Gastfreundschaft der Dorfbewohner. Sie erleben es tagtäglich, wenn Sie im Dorf unterwegs sind. Ob beim Dorffriseur oder beim Bäcker, im Supermarkt oder beim Metzger – Sie werden immer die angenehme und unaufdringliche Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft spüren. In Rodi kommen Sie auf jeden Fall zurecht, auch ohne ital. Sprachkenntnisse.
Man kennt sich, und man hilft sich.
Rodi Milici - Infrastruktur
In Rodi Milici finden Sie alles für den täglichen Bedarf.
Es ist in Sizilien nicht selbstverständlich, dass ein Ort mit ca. 3.000 Einwohnern auch eine vernünftige Infrastruktur zu bieten hat. Rodi Milici aber ist die Ausnahme. Hier sind Sie nicht auf lange Anfahrtswege angewiesen.

Alle Geschäfte, Bäcker, Metzger, Supermarkt, Bars, Ristorante, Tankstelle, Post, Arzt, Zahnarzt, Apotheke sind in weniger als 2 Minuten Fussweg von allen unseren Ferienhäusern bequem zu erreichen.
sehenswertes Umland - in Rodi und um Rodi herum
Liebe zur Natur - Interesse an Kultur -
wenn Sie das bejahen können - sind Sie in Rodi bestens aufgehoben. Rodi Milici bietet durch seine strategisch günstige Lage alle Möglichkeiten, die zahlreichen Facetten Siziliens zu entdecken. Ob per pedes, mit dem Fahrrad oder Motorrad, PKW oder öffentl. Verkehrsmittel - alle nahen und weiter entfernten Ziele sind in kurzer Zeit bequem zu erreichen. Das Strassennetz ist gut ausgebaut und für die weiter entfernten Ziele ist die Autostrada nur 6 km entfernt. Zu den schönsten Stränden an der Nordküste sind es nur 3 - 6 Kilometer.
weniger anzeigen
Quelle: Hornek
Der Ort Rodi-Milici ist an der Nordkueste Siziliens,
die Casa Bianca
in der
Via 10 Maggio 1947 no. 30
Quelle: Berg

Bilder vom Ort

Ansicht:
  • Objekt-Nr. 475953
    ab EUR 330
    für 1 Woche

    Rodi Milici, Sizilien (Nordküste von Sizilien)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 65 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Sat.-TV, Internet, WLAN, Waschmaschine, Nichtraucherobjekt, Strand ca. 3,8 km
    5,0 von 5
    3 Kundenbewertungen
    Zu dieser Anlage gehört 1 weiterer Objekttyp mit 1 Unterkunft
CgoJCQkJPGltZyBoZWlnaHQ9IjEiIHdpZHRoPSIxIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyLXN0eWxlOm5vbmU7IiBhbHQ9IiIgc3JjPSIvL2dvb2dsZWFkcy5nLmRvdWJsZWNsaWNrLm5ldC9wYWdlYWQvdmlld3Rocm91Z2hjb252ZXJzaW9uLzEwMzc3MzQ2MDUvP3ZhbHVlPTAmYW1wO2d1aWQ9T04mYW1wO3NjcmlwdD0wJmRhdGE9cGFnZUlkJTNEc2VhcmNoUmVzdWx0cyUzQnRyYXZlbENvdW50cnlJZCUzRElUJTNCbGFuZ3VhZ2UlM0RkZSIgLz4KCgkJCQk8c2NyaXB0IHR5cGU9InRleHQvamF2YXNjcmlwdCI+CgkJCQkJaWYgKHR5cGVvZiBBVEl0YWcgIT0gJ3VuZGVmaW5lZCcpIHsKCQkJCQkJQVRJdGFnLnBhZ2Uuc2V0KHsibmFtZSI6InNlYXJjaFJlc3VsdHMiLCJsZXZlbDIiOjF9KTsKCQkJCQkJQVRJdGFnLmRpc3BhdGNoKCk7CgkJCQkJfQoJCQkJPC9zY3JpcHQ+