Login
Bratwurst
Blogbeitrag vom 13.04.2012

Wurstführer Deutschland

Es geht um die Wurst in Deutschland. Und das nicht einmal im übertragenen Sinne. Nirgendwo sonst auf dieser Welt werden mehr der beliebten Metzgereispezialitäten verspeist als in Deutschland. So werden Wurstliebhabern über 1.500 verschiedene Sorten geboten. Entwickelt hat sich diese überwältigende Vielfalt seit dem Mittelalter. Dabei fällt ein ausgeprägter regionaler Bezug ins Auge, den die deftigen Leckereien mit Ferienhäusern gemeinsam haben. In diesem Teil unserer Serie über beliebte Reiseländer stellen wir Ihnen deshalb bekannte deutsche Würste zusammen mit ihrer Herkunftsregion vor.


Currywurst

Die Currywurst verdankt ihre landesweite Bekanntheit vor allem der mit Currypulver bestreuten Tomatensoße. Das Rezept wurde erstmals 1949 von Herta Heuwer in Berlin kreiert. Allerdings erhebt auch das Ruhrgebiet Anspruch auf die Erfindung. Neben diesem für Wurstfans historischen Ereignis können in der lebendigen Hauptstadt Sehenswürdigkeiten wie der Reichstag, das Brandenburger Tor oder die Reste der Berliner Mauer von weiteren Episoden der deutschen Geschichte erzählen. Nach einem Tag voll spannender Eindrücke lohnt es sich dann, die Beine in einer schönen Berliner Altbauwohnung hochzulegen.

Weißwurst

Im Gegensatz zu anderen Sorten wird die Weißwurst traditionell vormittags serviert. Zusammen mit süßem Senf und Brezn können Sie diese urbayerische Köstlichkeit bei einem erfrischenden Weißbier in einem der zahlreichen Biergärten „zuzeln“. Aber nicht nur dafür ist Bayern als beliebtestes Reiseziel in Deutschland bekannt. Die überwältigende Schönheit der vielen Naturschutzgebiete hält für Erholungssuchende und Aktivurlauber gleichermaßen Entspannung und Abwechslung bereit. Bunt geschmückte Bauernhäuser vor einem beeindruckenden Alpenpanorama lassen dabei das wohlige Gefühl von Gemütlichkeit entstehen, welches ein atraveo-Kunde am 03.01.2012 mit den Worten „Heimelige Bauernhausatmosphäre!“ kommentierte. Holen Sie sich weitere Anregungen in unserem Blog-Beitrag zu Bayern!
 

Frankfurter Würstchen

Durch die Lagerung in Holzkisten erhalten die original Frankfurter Würstchen ihre typisch viereckige Form. Trotzdem werden sie oft mit den Wiener Würstchen verwechselt, da diese in anderen Ländern gelegentlich die Bezeichnung „Frankfurter“ tragen. Als Beilage werden delikater Senf und ein herzhafter Kartoffelsalat gereicht. Dazu schmeckt am besten ein Glas des bekannten Frankfurter Äppelwoi, den sich schon Johann Wolfgang von Goethe munden ließ. Über die nach ihm benannte luxuriöseste Einkaufsstraße der Stadt – die Goethestraße – gelangt man zur Alten Oper, welche mit klangvollen Konzerten Musikliebhaber lockt. Daneben haben die Zeil und die Fressgass für jeden Geschmack etwas zu bieten. Eine Ferienwohnung in Frankfurts Umgebung oder im nahegelegenen Taunus verspricht eine erholsame Nachtruhe.


Pinkel

Eine norddeutsche Besonderheit stellt die als Pinkel bezeichnete geräucherte Grützwurst dar, die zusammen mit reichlich Grünkohl in der kalten Jahreshälfte verspeist wird. Dieses nahrhafte Gericht kann der krönende Abschluss eines erlebnisreichen Tages nach einer Dünenwanderung im Nationalpark Wattenmeer sein. Dort können Sie das abwechslungsreiche Zusammenspiel von Ebbe und Flut, die kunstvollen Flugmanöver großer Vogelschwärme und manchmal sogar den ein oder anderen Seehund auf einer Sandbank beobachten. Gegen die zuweilen stürmischen Winde stemmen sich die urtümlichen Reetdachhäuser und bieten somit einen heimeligen Ort voll Schutz und Geborgenheit. Das DuMont Reise-Taschenbuch - Ostfriesische Inseln und Nordseeküste empfiehlt atraveo für Ferienhäuser und -wohnungen.

Thüringer Rostbratwurst


Gewürze wie Majoran, Kümmel und Knoblauch geben der Thüringer Rostbratwurst ihren unvergleichlichen Geschmack. Die lange Tradition ihrer Herstellung wird durch die erste urkundliche Erwähnung eines Rezepts von 1613 im Staatsarchiv Weimar belegt. Als Kulturhauptstadt Europas 1999 machte Weimar auf sein reiches kulturelles Angebot, das nicht nur von den Wirkungsstätten Schillers und Goethes herrührt, auf sich aufmerksam. Eine Autostunde entfernt steht die Wartburg bei Eisenach, in der Martin Luther die erste deutsche Bibelübersetzung anfertigte. Für Gipfelstürmer ist überdies der Harz mit seinen unzähligen Wanderwegen und dem 1.141 Meter hohen Brocken ein Anziehungspunkt. Dort erfreuen vor allem traditionelle Fachwerkhäuser das Auge und komfortable Unterkünfte die wandermüden Beine. Mehr Tipps für den Harz gibt es im passenden Blog-Beitrag.

 

Schwarzwurst

Neben dieser regionalen Variante der Blutwurst ist vor allem der kräftig aromatische Schwarzwälder Schinken, der über frischem Fichten- und Tannenholz geräuchert wird, bekannt. Zusammen mit der Kuckucksuhr, dem Bollenhut und der Schwarzwälder Kirschtorte unterstreichen sie das Bild einer traditionsreichen Region, aus deren geschwungenen Waldlandschaften sich mit 1493 Metern der Feldberg erhebt und dem Schwarzwald so den Rang des höchsten deutschen Mittelgebirges beschert. Dies wissen Wintersportler sehr zu schätzen und auch Wassersportler kommen auf dem Schluchsee und dem Titisee auf ihre Kosten. Nicht zuletzt können Familien einen unvergesslichen Natururlaub in einem typischen Schwarzwaldhaus erleben. Mehr Informationen finden Sie in unserem Schwarzwald-Blog-Beitrag.

 

Leberwurst

Diese in ganz Deutschland bekannte Wurstspezialität wird im Rheinland für das regionale Gericht „Himmel un Ääd“ (Himmel und Erde) angebraten und zusammen mit Stampfkartoffeln und Apfelmus serviert. Dabei symbolisieren die früher als „Erdäpfel“ bezeichneten Kartoffeln die Erde und die Äpfel am Baum den Himmel. Der Rhein als Namensgeber der Region begeistert vor allem Radsportler mit gut ausgebauten Wegen auf beiden Seiten. Zudem können Hobbyhistoriker in Köln und Bonn auf den Spuren der Römer wandeln.

Oder lieber Fischbrötchen?


Wer nun immer noch nicht auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich vielleicht an die bei einer Brise Seeluft zu genießenden Fischbrötchen halten: Meist wird dabei Matjes oder Lachs zusammen mit Remoulade und Zwiebeln im Brötchen gereicht. Besonders frisch ist der Fisch in Küstenorten wie Warnemünde oder Travemünde. Wenn das Fischbrötchen dann im Mund und die Füße im weißen Sand am Ostseestrand verschwinden, ist die maritime Atmosphäre perfekt. Wer das sonnige Inselleben bevorzugt, kann auf Rügen außerdem die Störtebeker-Festspiele besuchen oder auf Usedom einen Ausflug ins Nachbarland Polen unternehmen. Die strahlend weißen, filigranen Hausfassaden der Bäderarchitektur versprühen dabei das passende Urlaubsgefühl von Sonne, Strand und Meer.

Neugier geweckt? Dann sehen Sie sich auch unsere Blog-Beiträge zu Rügen und Usedom an.

Alle Blog-Beiträge über Deutschland finden Sie hier. Für unsere internationalen Gäste empfiehlt der Reiseführer Lonely Planet - Germany atraveo zur Buchung von Ferienhäusern und -wohnungen.

Als Tipp für den nahenden Sommer können insbesondere die folgenden Blog-Beiträge interessant für Sie sein:

atraveo-Preis 2012 geht an Binz, Venedig und Julianadorp
Rügen – Historische Seebäder und malerische Fischerdörfer
Willkommen auf der Sonneninsel Usedom!
Film ab für Fischland-Darß-Zingst!