Login
Ferienparks in Zeeland
Blogbeitrag vom 09.11.2009

Die See und das Land

Die niederländische Provinz Zeeland | Ob ein verlängertes Wochenende oder ein ausgiebiger Familienurlaub - für viele Deutsche, besonders für die Nordrhein-Westfalen, bietet sich da ein Urlaub in der holländischen Küstenprovinz Zeeland an. Diese ehemalige Inselwelt, die in den 50er Jahren von einer verheerenden Sturmflutkatastrophe heimgesucht wurde, konnte durch den Bau von Dämmen, Deichen und Sperrwerken mit dem Festland verbunden werden und ist heute leicht für Urlauber zugänglich. So erreicht man nach nur 3 Stunden Fahrt vom Ruhrgebiet aus die breiten Strände von Zeeland im Südwesten der Niederlande. Aber nicht nur für diejenigen, die in der Nähe der niederländischen Grenze wohnen, ist ein Urlaub in dieser Küstenregion lohnenswert! atraveo verfügt in der beliebtesten niederländischen Urlaubsregion der Deutschen über mehr als 500 Ferienhäuser, wobei viele in unmittelbarer Strandnähe liegen. Besonders typisch für die Niederlande sind die Ferienparks, in denen sich ein Großteil der Ferienhäuser befindet und die Urlaubsspaß für die ganze Familie bieten.

Hafen
Historischer Hafen in Zierikzee

Nicht nur im Sommer eine Reise wert
Die 650 kilometerlange Küste von Zeeland lädt mit ihren breiten Sandstränden in den Sommermonaten zum ausgiebigen Sonnenbaden, Wassersport, Burgen bauen und Drachen steigen ein. Beliebt sind aber auch die Herbst- und Frühlingsmonate, in denen Sie sich bei ausgiebigen Spaziergängen an der Küste, den Dünen- und Polderlandschaften den Wind um die Ohren pusten lassen und die raue See genießen können. Auch das Hinterland der holländischen Urlaubsprovinz bietet zahlreiche Möglichkeiten einen Urlaubstag zu verbringen – besuchen Sie den alten Hafen von Zierikzee mit seinen historischen Schiffen und exklusiven Yachten oder statten Sie dem „grünsten Dorf von Europa“ – Dreischor –, das vollständig unter Denkmalschutz steht, einen Besuch ab.

Mehr als nur Meer – ein Paradies für Wassersportler
Im Südwesten der Niederlande gelegen, überzeugt Zeeland nicht nur durch zahlreiche Sonnenstunden, sondern bietet auch ein Paradies für Wassersportler. Das Wasser ist selten mehr als eine Viertelstunde entfernt. Ob Meer, Meeresarme, Seen oder Kanäle – Zeeland bietet für jeden Wassersportler das passende Gewässer. Für Surfer, Segler und Taucher bieten das Veerse Meer und die Osterschelde beste Voraussetzungen. Das Grevelingenmeer wird sogar als Geheimtipp für Taucher gehandelt, denn der größte Salzwassersee Europas ermöglicht einen ungetrübten Blick in die Unterwasserwelt der Krebse, Seesterne und Krabben.

Strand in Zeeland
Badespaß an den zahlreichen Stränden

Sommer, Sonne, Urlaub
Familien mit Kindern bietet Zeeland einen entspannten Urlaub an den bewachten und flach abfallenden Badestränden, zum Beispiel in Renesse, Cadzand oder Domburg. An der Westküste sind die Strände sogar mit bunten Orientierungspfählen – Nijntje-Pfählen – ausgestattet, um den Kindern an den endlosen Stränden immer eine Orientierung zu bieten. Für den kleinen Hunger zwischendurch laden die zahlreichen Strandpavillons ein, wo Sie die typischen niederländischen Köstlichkeiten erhalten. Schon einmal Friet speciaal (Pommes Frites mit Mayonnaise, Ketchup und zusätzlich Zwiebeln), Vleeskroket (Fleischkrokette) oder Poffertjes (kleine, dicke Pfannkuchen) probiert?

Ein perfekter Tag in Middelburg
Middelburg auf der Insel Walcheren sollten Sie an einem Donnerstag besuchen, denn dann findet dort der traditionelle Wochenmarkt statt. Nach Besuch des Wochenmarktes lohnt sich ein Bummel durch die vielen Geschäfte der Innenstadt, wobei vor allem die kleinen Seitenstraßen (Sint Janstraat, Herenstraat oder die Segeerstraat) der „Langen Delft“ originelle Geschäfte bieten. Ein Muss ist auch der Besuch der im zwölften Jahrhundert erbauten Abtei und die Besteigung des Abteiturms „Lange Jan“ mit seinen 209 Stufen, der nicht nur für Kinder ein besonderes Erlebnis darstellt. Nach dieser Anstrengung können Sie in einem der Cafés auf dem Marktplatz bei Koffie verkeerd (Milchkaffee) oder Chocolademelk (Kakao) das Treiben auf dem Marktplatz beobachten. Zu guter Letzt sollten Sie noch einen Abstecher zum Kanal machen, wo Sie bei einer Grachtenrundfahrt die Geschichte von Middelburg vom Wasser aus erfahren.

Ausflugstipps für Jung und Alt
Zeeland bietet Kindern spannende Abenteuer – Auge in Auge mit einem echten Hai und aufregende Piratengefechte, das bietet das Seeräubernest „Het Arsenal“ in Vlissingen. Viel Aufregendes gibt es auch im größten europäischen Reptilienzoo Iguana zu entdecken, wo große Krokodile und Vogelspinnen auf ihre Mahlzeit warten. In jedem Fall sollten Sie die beeindruckenden Deltawerke besuchen, ein riesiges Sturmflutwehr, das aus verschiedenen Bauwerken besteht und eine Wiederholung der verheerenden Sturmflutkatastrophe von 1953 verhindern soll. In dem Deltapark „Neeltje Jans“ in Vrouwenpolder erfahren Sie alles über die Sturmflutkatastrophe, den Bau der Werke und besichtigen das Sturmflutwehr. Der Deltapark hat jedoch noch mehr zu bieten: Riesenspaß in der Wasserrutschbahn, eine steife Brise aus der Orkanmaschine oder ein turbulenter Seegang auf dem Schiff Moby Dick.

Ferienparks in Zeeland
Beispielhaft für die zahlreichen Ferienparks in Zeeland stehen die Ferienparks De Banjaard auf Noord-Beveland und Landal Port Greve auf Schouwen-Duiveland. So kostet eine Woche Ferienhausurlaub im September und Oktober für 4 Personen im Ferienpark Landal Port Greve direkt am Grevelingenmeer in Zeeland zwischen 400 und 600 Euro. Ob Schwimmbad, Tennisplätze oder Kinder-Elektro-Karts – in diesem Park finden Sie alles unter einem Dach.